Mein Praktikum bei tecorio

Hinter den Kulissen
Arbeitsplatz © Unsplash by Christin Hume
Arbeitsplatz © Unsplash by Christin Hume

Ich bin Sarah, aus dem schönen Nachbarland Österreich und mache im Rahmen meines Marketing- und Kommunikationsmanagement Studiums ein Praktikum bei tecorio. Mitte März wurde ich im tecorio-Team willkommen geheißen und unterstütze seither das Marketing-Team, welches aus Thomas Raab (Head of Marketing) und mir besteht. Vielleicht kennen mich ja einige schon vom TeamMonday auf Facebook.

Hinter den Kulissen meines Praktikums bei tecorio

Von Anfang an wurde ich in alle Prozesse integriert, wobei es eine Herausforderung ist, die Branche sofort zu verstehen. Mit der Zeit konnte ich mir mehr Wissen aneignen und selbstständig an Projekten, natürlich mit Unterstützung von meinem Team, arbeiten und umsetzen. Ich kam genau richtig zu der Implementierung unseres tecorio-Blogs und half fleißig, diesen mit Themen und Artikeln zu befüllen. Das ein oder andere Mal bin ich dann auch schon unterwegs gewesen und habe mich mit den Geschäftsführern von Gewara oder Bierol getroffen.

Generell ist mein Praktikum sehr vielseitig und es freut mich, dass ich das Gelernte aus meinem Studium endlich umsetzen kann. Zusammen mit Thomas betreue ich die sozialen Medien wie Facebook, Instagram sowie LinkedIn und erstelle regelmäßig Bilder, Grafiken, Videos und Texte für Beiträge, um euch auf dem Laufenden zu halten.

Natürlich gehört es im Marketing dazu einen Überblick über die aktuellen Unternehmens-Statistiken zu haben, um die Effizienz der Marketing Aktivitäten zu messen und dementsprechend zu handeln. Ich lernte wie ich mit Google-Analytics umgehe und daraus wichtige Daten ablesen kann, damit wir die Plattform für euch verbessern. Aufgrund der Transparenz in unserem Team, bekam ich einen Einblick in die anderen Abteilungen, wie beispielsweise in den Ablauf hinter der Plattform und vor allem wie viel Aufwand hinter der Betreuung dieser steckt.

Sarah, Marketing Praktikantin
Die Atmosphäre in einem Start-Up ist etwas Besonderes

Das kleine, überschaubare Team besteht aus jungen, motivierten Personen mit unterschiedlichsten Charakteren und Fähigkeiten, daher laufen die meisten unserer Projekte abteilungsübergreifend und werden immer im Team besprochen. Das Schöne an der hohen Transparenz bei tecorio ist, dass sobald ich nicht mehr weiterweiß, sofort meine Kollegen zur Stelle sind und Unterstützung anbieten. Man übernimmt zwar Projektverantwortung, ist jedoch damit nicht allein, denn wir schwimmen alle im gleichen Ozean.

Neben mir sind noch weitere Praktikanten und Werkstudenten im Team, um mit innovativen Ideen an der Weiterentwicklung von tecorio zu arbeiten. Es ist immer eine Freude morgens das Büro zu betreten und erstmal mit einem freundlichen „Guten Morgen“ begrüßt zu werden.

Last but not least

Es freut mich sehr, dass ich ein so tolles Team habe, welches mich in vielen Hinsichten unterstützt und dafür sorgt, dass mein Praktikum nicht nur lehrreich ist, sondern auch außerhalb der Arbeit sich Freundschaften gebildet haben.
Mein Fazit daher, ein Praktikum in einem Start-Up ist eine Herausforderung, jedoch der stetige Lerneffekt und die Erfahrung sind es wert.

 

Das könnte Sie auch interessieren